Los 587. Aussergewöhnlicher Seidenghom, Meistermanufaktur "Jamshidi". Zentralpersien

Startpreis:€ 29 500
Auktionsdatum:27.02.2019   15:15
Archive
ID 163792
Los 587Aussergewöhnlicher Seidenghom, Meistermanufaktur "Jamshidi". Zentralpersien
Nur selten werden vergleichbare Knüpfarbeiten der Meistermanufaktur Jamshidi der zentralpersischen Stadt Ghom zum Verkauf angeboten. Es handelt sich um Erzeugnisse der wohl besten Werkstatt dieser Provenienz, die ihren Rang als außergewöhnliche Kunstwerke auf die Feinheit ihrer Knüpfung mit über 1 - 1,2 Mio. Knoten auf den Quadratmeter, auf die besonders detailreich ausgeführte Musterzeichnung, sowie auf die spezielle Technik von zwei verschieden farbenen Fäden in einem Knoten zurückführen. Dieses spezielle Erscheinungsbild des Grundes, als "Salz und Pfeffer" zu bezeichnen, findet sich etwa bei manchen Gabbehs aus Südpersien, wie auch bei Bidjar Teppichen aus Westpersien. Allerdings ist die Feinheit der hier vorliegenden Seidenknüpfung wesentlich höher und der Effekt für den Betrachter dadurch noch intensiver. Die sehr fein gezeichnete Medaillonkomposition greift auf persische Architekturformen zurück und illustriert im sogenannten "Gonbad"- Muster den Blick hinauf in eine Kuppelkonstruktion. Das kartuschenartige, ockergrundige Feld mit Palmettenrankendekor ruht, bildlich gesprochen, auf einem Stalaktitengewölbe nach safawidischem Vorbild, hier im wabenartigen Design zu erkennen und führt darüber auf die "Kuppelpfeiler" zurückführt. Am oberen und unteren Feldrand sind Bogenausschnitte eingestellt, die illusionistisch-dreidimensionale Arkadenhallen und Kuppelaußenansichten zeigen. Es könnte sich hier um einen Kunstgriff handeln, um den monumentalen Bau simultan mit Innenansicht, Außenansicht und Längsschnitt zu verbildlichen. In den Feldzwickeln, wohl pfeilergleich, eine weitere Schilderung von Außen- und Innenschau zusammen. Die Feldecken werden zusätzlich durch eine Zierleiste mit Kartuschenschmuck verbunden. Besonders hervorzuheben sind hier die Motive des persischen Löwens zu Seiten einer Herrscherkrone. Ein Meisterstück ist der Dekor der Hauptbordüre: eine sehr grazile Arkadengalerie, die sich aus verschiedenen, übereinander geblendeten Bogenmotiven zusammensetzt und damit die Wirkung räumlicher Tiefe evoziert. Es handelt sich hier sowohl in qualitativer Hinsicht wie auch in kompositorischer Raffinesse um eine herausragende Knüpfarbeit von einzigartig luxuriösem Charakter.

340 x 250 cm

Information zu der Auktion

Nagel Auktionen GmbH & Co. KG
Adresse der Versteigerung
Nagel Auktionen GmbH & Co. KG
Neckarstrasse 189 - 191
70190 Stuttgart
Deutschland
Geschäftszeiten
Mo 09:00 - 17:00   
Di 09:00 - 17:00   
Mi 09:00 - 17:00   
Do 09:00 - 17:00   
Fr 09:00 - 17:00   
Sa geschlossen
So geschlossen
Vorschau22.02.2019 - 25.02.2019
BedingungenAufgeld 33%
Nutzungsbedingungen
Versand
  • Postdienst
  • Kurierdienst
  • Selbstabholung
Zahlungsarten
  • Banküberweisung