FIST WEDGE AS AN AMULET

Starting price:€ 1 000
Auction date:28.04.2017   15:00
Archive
Lot 70FIST WEDGE AS AN AMULET
FAUSTKEIL ALS AMULETT
Jade
China
neolithisch (ca. 3000 bis 2000 Jahre vor)
LÄNGE 10,25 CM
玉鑿形護身符。中國,新石器時代,約公元前3000-2000年。長10.25厘米。Ralph von Koenigswald先生舊藏。

Diese bearbeitete Jade ist von größter Einfachheit. Auf einer Seite geradezu perfekt poliert, die Rückseite dagegen ist nur wenig bearbeitet worden. Besonders schön an ihr ist die grüne Farbe! Im scharfen Durchlicht (mit einer einfachen Lampe ist das nur teilweise zu erreichen) zeigen sich wunderbar tiefe Töne, ja das sieht aus wie das herrlichste unergründliche Wasser eines Bergsees und darin gleiten lautlos schwarze Fische - schmale, längliche Einschlüsse im Mineral! Es ist eigenartig, daß es das geben kann, aber der Blick in und durch diese Jade ist ein Genuß (für die Menschen damals spielte das sicher keine Rolle bzw. hatten sie - trotz vielleicht schärferer Augen - keine Möglichkeit, das so zu sehen). Überdies ist diese dunkelgrüne Moosjade für sich bereits von großer Seltenheit!
Daß dieser Stein übrigens nicht zufällig in genau dieser Form in einem Bach oder Fluß aufgefunden wurde, zeigen die sehr interessanten, vielfältigen Spuren der Bearbeitung, ein aufwendiges Schleifen und Polieren, Merkmale, die besonders unter entsprechender Vergrößerung aussagekräftig hervortreten!„Faustkeil“ ist kein im Chinesischen bekannter Begriff. Dort wird so ein Werkzeug „Zao“ genannt, zu deutsch Meißel. Ein jadener Zao lautet somit „Yuzao“.

Lit.: In ZhonGelbgolduo Yuqi Quanji, Band 1, ein ähnliches Beispiel (Nr. 295, L 11,5 cm) aus der Majiayao-Kultur (3300 - 2050 ante). Rawson, Jessica, Chinese Jade from the Neolithictothe Qing, ein Artikel über Äxte ab Seite 167ff.


Expertise: Wolfmar Zacken & Filippo Salviati
Aus der ehemaligen Sammlung Ralph von Koenigswald, erworben um 1939 in Beijing, anschließend in der Sammlung eines deutschen Arztes aus Singapur, anschließend Sammlung Vera Krassilnikoff, Wien
ANTIKE UND ARCHAISCHE JADEN AUS DER SAMMLUNG GUSTAV RALPH VON KÖNIGSWALD (1902 - 1982)
NR. 70-74d

Gustaf Ralph von Königswald (1902 - 82) zählt zu den bedeutendsten Paläoanthropologen der Welt, berühmt geworden mit der Entdeckung des Homo erectus in Java. Koenigswald hat sich in Peking Ende der 1930er-Jahre aufgehalten und sich vor allem mit dem Erwerb von Jaden befaßt. Bereits 2007 konnten wir wertvolle Jaden aus seinem Besitz erwerben.

Wir sind von einem Kunden aufmerksam gemacht worden, dass dieses Beil, eine Ritual-Axt der Nicoya Kultur (Costa Rica) sein könnte. Wenn Sie diesbezüglich nähere Informationen wünschen, senden wir Ihnen das entsprechende Mail.
Address of auction
Galerie Zacke
Mariahilferstrasse 112
1070 Wien
Austria
Business hours
Mo 13:00 - 18:00   
Tu 13:00 - 18:00   
We 13:00 - 18:00   
Th 13:00 - 18:00   
Fr 13:00 - 18:00   
Sa closed
Su closed
Preview26.04.2017 - 28.04.2017
ConditionsBuyer Premium 27%
Conditions of purchase
Shipping
    Payment methods
      Recently viewed
      Clear all