Lot 182. Günther, Ignaz. The Assumption Of Mary

Starting price:€ 35 000
Auction date:04.07.2018   16:00
Archive
ID 94023
Lot 182Günther, Ignaz. The Assumption Of Mary
Die Apostel umstehen die leere Tumba. Entwurf für den Reliefaltar der Schlosskapelle Sünching. Feder in Schwarz über zarter Bleigriffelvorzeichnung. An drei Seiten gerändert, der obere Abschluss halbrund in Bleigriffel skizziert, auf Bütten (Wz Krone mit Wappenschild und anhängenden Buchstaben). 38,9 x 25,9 cm. Darstellung ca. 35,5 x 18,2 cm. Lichtrand. Min. fleckig. Unter der architektonischen Oberleitung von François Cuvilliés d. Ä. waren zwei der bedeutendsten Künstler des bayerischen Rokoko an der Ausstattung des Schlosses Sünching beteiligTiefe: Ignaz Günther und sein Namensvetter Matthäus Günther. Beide schufen in Sünching Hauptwerke, von Ignaz Günther stammt u. a. das große Altarrelief mit der Darstellung der Aufnahme Mariens in den Himmel in der Schlosskapelle. Unter der architektonischen Oberleitung von François Cuvilliés d. Ä. waren zwei der bedeutendsten Künstler des bayerischen Rokoko an der Ausstattung des Schlosses Sünching beteiligTiefe: Ignaz Günther und sein Namensvetter Matthäus Günther. Beide schufen in Sünching Hauptwerke, von Ignaz Günther stammt u. a. das große Altarrelief mit der Darstellung der Aufnahme Mariens in den Himmel in der Schlosskapelle. Im Dezember 1759 machte Ignaz Günther hierfür einen Kostenüberschlag, die Endabrechnung datiert bereits vom 1. November 1760. Die Schlosskapelle wurde jedoch, da sich die Arbeiten zum großen Bedauern des Bauherrn, Josef Franz Graf von Seinsheim (1707-1787) stark verzögerten, erst im Juni 1768 geweiht. Die vorliegende - bislang nicht publizierte Zeichnung - kann als Kompositionsentwurf Ignaz Günthers für den großformatigen, urkundlich als ''Choraltärl'' (Woeckel, s. u., S. 259) bezeichneten Reliefaltar (Günthers größtem Werk dieser Art) gelten. Mit schnellen, nervösen Federstrichen skizziert Ignaz Günther die Grundkomposition, in der Ausführung finden sich Einzelheiten jedoch abgewandelt wieder. So wurde in einer späteren Planungsphase der Wolkenhintergrund mit seinem Puttenschmuck aufwändiger ausgestaltet, die Gestalt des Petrus links im Vordergrund wurde bezüglich Körper- und Kopfhaltung ebenso modifiziert wie die Kopfhaltung des rechts knienden Apostels. Die Kopfhaltung und damit Blickrichtung der beiden großen, Maria begleitenden Engel wurde ebenfalls verändert. Diese Unterschiede im Vergleich mit dem ausgeführten Relief unterstreichen den Charakter der vorliegenden Arbeit als Entwurfszeichnung Ignaz Günthers. Der skizzierende, z. B. auf konkretere Ausarbeitung des Faltenwurfes noch verzichtende, künstlerische Duktus lässt sich mit weiteren Zeichnungen Ignaz Günthers vergleichen, die bereits von Woeckel publiziert wurden: ''Entwurf für eine auf der Weltkugel kniende Figur der hl. Maria als Immaculata'' (Woeckel, Kat.-Nr. 32b; vor 1757) und dem Entwurf für eines der Rosenkranzgeheimnisse am Hochaltar der Klosterkirche Altenhohenau (Woeckel, Kat.-Nr. 32a; wohl vor 1757). Das Thema der Himmelfahrt Mariens sollte Ignaz Günther im Jahre 1772 ein weiteres Mal beschäftigen. Für die Ettaler Klosterkirche ist ein nicht ausgeführter Entwurf zu einem skulptural gestalteten Hochaltar erhalten (Woeckel, Kat.-Nr. 78). Weder der Reliefaltar der Sünchinger Schlosskapelle noch der Ettaler Entwurf können hinsichtlich ihrer Komposition den Einfluss des berühmten vollplastischen Altars Egid Quirin Asams für die Klosterkirche in Rohr (1722/23) verleugnen. Vgl. Woeckel, Gerhard P., Ignaz Günther. Die Handzeichnungen des kurfürstlich bayerischen Hofbildhauers Ignaz Günther (1725-1775). 2. Aufl. Weißenhorn 1975, besonders S. 254 ff, Kat.-Nr. 36 ''Entwürfe für nicht ausgeführte Figurengruppen ... für den Festsaal des Schloßes in Sünching''. - Benak, Katharina, Schloss Sünching - ein Gesamtkunstwerk des höfischen Rokoko in Bayern. Umbau und Neuausstattung nach Entwürfen François Cuvilliés d. Ä. (1757-1766). Regensburg 2009, besonders S. 107-117 (zum Altar der Schlosskapelle). - Wenzel, Juliane, Die Untersuchung der Schlosskapelle Mariae Himmelfahrt in Sünching. Diplomarbeit TU München 2008, besonders S. 18-21 (zum Altarretabel).

Information about the auction

Kunstauktionshaus Neumeister
Address of auction
Kunstauktionshaus Neumeister
Barer Str. 37
80799 München
Germany
Business hours
Mo 09:00 - 17:30   
Tu 09:00 - 17:30   
We 09:00 - 17:30   
Th 09:00 - 17:30   
Fr 09:00 - 17:30   
Sa closed
Su closed
Preview28.06.2018 - 02.07.2018
ConditionsBuyer Premium 27%
Conditions of purchase
Shipping
  • Postal service
  • Courier service
  • pickup by yourself
Payment methods
  • Wire Transfer