Maitreya - „Der Gütige“

Startpreis
€ 6 000
AuktionsdatumClassic
07.12.2023 09:30UTC +02:00
Auctioneer
Nagel Auktionen GmbH
Veranstaltungsort
Deutschland, Stuttgart
Archiv
Die Auktion ist abgeschlossen. Es können keine Gebote mehr abgegeben werden.
Archive
ID 1093888
Los 30 | Maitreya - „Der Gütige“
Tibet, 16. Jh.
H. 18,5 cm
"Maitreya, (tib. byams pa), die Verkörperung der allumfassenden Güte, gilt als Buddha eines kommenden glücklichen Zeitalters, der besonders in dunklen Zeiten als Zeichen der Hoffnung verehrt wird. So wird Maitreya, ebenso wie Buddha, als Lehrer verstanden, worauf auch seine Lehrgeste (dharmacakramudra) hinweist. Das Erscheinen Maitreyas wurde einst von Buddha Shakyamuni prophezeit. Maitreya sitzt auf einem Mondlotos-kissen. Seine Sitzweise als Bodhisattva ist der Diamantsitz, die Beine übereinandergelegt, die Fußsohlen nach oben weisend. Sein Schmuck, beinhaltet in seiner Vielfalt eine tiefere Symbolik. So deuten die fünf Spitzen der Krone, auf die fünf Thatagatas und deren fünf Weisheiten, die die fünf Haupthindernisse überwinden helfen. Es sind die Weisheiten der Buddhas, die in den vier kosmischen Richtungen und dem Zentrum im Mandala erscheinen. Daß der Schmuck aus sechs verschiedenen Teilen besteht, deutet auf die sechs Paramitas - die sechs Tugenden: Ringe an Armen und Beinen - Hingabe, Gürtel - Sittlichkeit, Ohrschmuck - Geduld, Halskette - Stärke, Krone - Versenkung, Brahmaschnur - Einsicht. In seinen beiden Händen hält er je einen Lotosstängel, auf deren Blüten rechts der Zweig einer Koralle, und links ein Wasserfläschen zu erkennen sind. Ein weiteres Attribut und Erkennungsmerkmal ist der Stupa auf der Spitze seiner nach oben gewundenen Haartracht. Am unteren Rand seines doppelten Lotossockels, befindet sich eine Inschrift in tibetischen Schriftzeichen. Da die meisten Künstler des Schreibens unkundig sind, und ihre schriftlichen Vorgaben fehlerhaft abschreiben, ist diese Inschrift nur unvollständig lesbar: rje btsun byams pa la na mo / dag bya ma’i pha mabanyisa skyi tshe byas pa'i / 'grob … /dga' ldan rnas su kye bar shog / yon chod bkra shis (?). Am Anfang steht: "Ehre dem Jetsün Jampa (Maitreya)"; ganz am Ende steht soetwas wie: "Die Opfergabe ist abgeschnitten vom Glück ", oder auch der Name Yonchö Tashi (möglicherweise der Auftraggeber). Bronze, Sockel original verschlossen, mit dem Doppelvajra gesiegelt.
Alte deutsche Privatsammlung, zwischen 1960 und 1995 gesammelt - Etwas berieben
Adresse der Versteigerung Nagel Auktionen GmbH
Neckarstrasse 189 - 191
70190 Stuttgart
Deutschland
Vorschau
03.12.2023 10:00 – 17:00
04.12.2023 10:00 – 17:00
05.12.2023 10:00 – 17:00
06.12.2023 10:00 – 17:00
Telefon +49 (0)711 649 690
Fax +49 (0)711 649 69696
E-Mail
Aufgeld 29.5 %
NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen
GeschäftszeitenGeschäftszeiten
Mo 09:00 – 17:00   
Di 09:00 – 17:00   
Mi 09:00 – 17:00   
Do 09:00 – 17:00   
Fr 09:00 – 17:00   
Sa geschlossen
So geschlossen

Verwandte Begriffe