Lot 1611. Eugène Delacroix

Auction date:29.11.2020   11:00 UTC +01:00
Bids are accepted until 29.11.2020 01:00 UTC +01:00
04D : 15H : 05M
ID 443480
Lot 1611 | Eugène Delacroix
(1798 Charenton-Saint-Maurice - 1863 Paris) zugeschrieben; Bildnis eines marokkanischen Würdenträgers mit weißem Turban im Profil Ausdrucksvoll charakterisierendes, mit effektvollen Licht- und Schattenwirkungen ausgeführtes Porträt. Eugène Delacroix, der als Begründer der Orientmalerei gilt, unternahm 1832 eine ihn tief und nachhaltig prägende Reise nach Marokko und Algerien, die auch diplomatischen Zwecken dienen sollte. Während der Reise füllte Delacroix sieben Skizzenhefte mit ungefähr 1000 Zeichnungen, Aquarellen und Notizen. Diese dienten ihm bis zu seinem Tod 1863 als Basis für seine anhaltende Beschäftigung mit dem faszinierenden Orient und führten zu 80 Meisterwerken der Orientmalerei - darunter 1834 das berühmte Gemälde "Die Frauen von Algier" (seit 1874 im Louvre). Rechts unten monogrammiert; Am linken Bildrand bzw. unterhalb der Schulter dat. (18)34 u. bezeichnet "Marocain" (Marokkaner). Partiell stockfleckig. Blatt ca. 31,5 cm x 23 cm. Rahmen. Attributed to Eugène Delacroix (1798 - 1863). Watercolour with whitening on paper. Monogrammed, dated (18)34 and inscribed "Marocain". Fox stains to some areas.

Information about the auction

Kunstauktionshaus Schloss Ahlden GmbH
Address of auction
Kunstauktionshaus Schloss Ahlden GmbH
Große Str. 1
29691 Ahlden(Aller)
Germany
Business hours
Mo 13:00 - 17:00   
Tu 13:00 - 17:00   
We 13:00 - 17:00   
Th 13:00 - 17:00   
Fr 13:00 - 17:00   
Sa 13:00 - 17:00   
Su 13:00 - 17:00   
Preview15.11.2020 - 26.11.2020
ConditionsBuyer Premium 27,85
Conditions of purchase
Shipping
    Payment methods