Los 279. Darstellung der Kreuzabnahme

Startpreis:€ 18 000
Auktionsdatum:14.11.2018   10:30
Archive
Los 279Darstellung der Kreuzabnahme
Wohl 17. Jahrhundert

Linde geschnitzt. Reich bewegte, vielfigurige Darstellung. Der Leichnam Christi wird vom Kreuz abgenommen
und in ein großes Leinentuch gebettet. Zu seinen Füßen den Leichnam haltend auf der linken
Seite Johannes, ihm gegenüber die drei Marien - Maria, Maria Magdalena und Maria Kleophas.
Darüber befinden sich auf Leitern verteilt Joseph von Arimathäa, Nikodemus und ein
weiterer Helfer. Höhe 26,5cm. Zustand B.
Danach bat Josef von Arimathäa, der ein Jünger Jesu war, doch heimlich, aus Furcht vor den Juden, den Pilatus, dass er den Leichnam Jesu abnehmen dürfe. Und Pilatus erlaubte es. Da kam er und nahm den Leichnam Jesu ab. Es kam aber auch Nikodemus, der vormals in der Nacht zu Jesus gekommen war, und brachte Myrrhe gemischt mit Aloe, etwa hundert Pfund. Da nahmen sie den Leichnam Jesu und banden ihn in Leinentücher mit Spezereien, wie die Juden zu begraben pflegen. Es war aber an der Stätte, wo er gekreuzigt wurde, ein Garten und im Garten ein neues Grab, in das noch nie jemand gelegt worden war. Dahin legten sie Jesus wegen des Rüsttags der Juden, weil das Grab nahe war.
Joh. 19, 38-42

Als Vorbild für diese sehr ausdrucksstarke Gruppe diente sicherlich die berühmte Kreuzabnahme von Peter Paul Rubens auf dem Mittelteil des Altarbildes in der Kathedrale von Antwerpen. Dieses Werk Rubens entstand in den Jahren 1610 bis 1611

Information zu der Auktion

VAN HAM Kunstauktionen GmbH
Adresse der Versteigerung
VAN HAM Kunstauktionen GmbH
Hitzelerstr. 2
50968 Köln
Deutschland
Geschäftszeiten
Mo 10:00 - 17:00   
Di 10:00 - 17:00   
Mi 10:00 - 17:00   
Do 10:00 - 17:00   
Fr 10:00 - 17:00   
Sa 10:00 - 13:00   
So geschlossen
Vorschau09.11.2018 - 12.11.2018
BedingungenAufgeld 29%
Nutzungsbedingungen
Versand
  • Postdienst
  • Kurierdienst
  • Selbstabholung
Zahlungsarten
  • Banküberweisung
Zuletzt angesehen
Alle löschen