Alessandro Longhi (1733 - 1813)

Alessandro Longhi (1733 - 1813) - Foto 1

Alessandro Longhi

Alessandro Longhi war ein bedeutender venezianischer Porträtmaler und Radierer des 18. Jahrhunderts, bekannt für seine Ölporträts venezianischer Adliger. Als Sohn des berühmten Malers Pietro Longhi erbte er eine künstlerische Begabung und wurde unter anderem von Giuseppe Nogari ausgebildet. Longhi war nicht nur für seine Porträts bekannt, sondern auch für sein Werk "Compendio delle vite de' pittori veneziani istorici più rinomati del presente secolo", eine bedeutende biografische Sammlung über venezianische Künstler seiner Zeit.

Zu seinen bekannten Werken gehören Porträts von Carlo Goldoni und Giacomo Casanova sowie das Werk "Painting and Merit", das im Metropolitan Museum of Art zu finden ist. Alessandro Longhis Porträts zeichnen sich durch detaillierte Darstellungen und einen tiefen Einblick in die Persönlichkeit seiner Subjekte aus, wodurch er in der venezianischen Kunstszene hervorstach.

Für Sammler und Kunstexperten sind Alessandro Longhis Werke aufgrund ihrer historischen Bedeutung und ihres künstlerischen Wertes von Interesse. Sein Einfluss auf die Porträtmalerei und seine Beiträge zur Kunstgeschichte Venedigs sind unbestreitbar.

Wenn Sie über neue Entdeckungen und Ausstellungen im Zusammenhang mit Alessandro Longhi informiert werden möchten, sollten Sie sich für entsprechende Updates anmelden. So bleiben Sie über die neuesten Forschungsergebnisse und Ausstellungsmöglichkeiten seiner Werke auf dem Laufenden.

Geboren: 12. Juny 1733, Venedig, Italien
Verstorben: 1813, Venedig, Italien
Nationalität: Italien
Tätigkeitszeitraum: XVIII, XIX. Jahrhundert
Spezialisierung: Bildmaler, Künstler
Genre: Allegorie, Porträt
Kunst Stil: Neoklassizismus
ATTRIBUÉ À ALESSANDRO LONGHI (1733-1813) - Auktionsware

Auktionsware Alessandro Longhi

Alle Lose

Schöpfer Italien

Pietro Novelli (Monrealese) (1603 - 1647)
Pietro Novelli (Monrealese)
1603 - 1647
Natale Schiavoni (1777 - 1858)
Natale Schiavoni
1777 - 1858
Vittorio Miele (1926 - 1999)
Vittorio Miele
1926 - 1999
Lorenzo Veneziano (1336 - 1379)
Lorenzo Veneziano
1336 - 1379
Alfonso Iannelli (1888 - 1965)
Alfonso Iannelli
1888 - 1965
Sylvester Feodossijewitsch Schtschedrin (1791 - 1830)
Sylvester Feodossijewitsch Schtschedrin
1791 - 1830
Girolamo Romanino (1485 - 1566)
Girolamo Romanino
1485 - 1566
Vincenzo Ragusa (1841 - 1927)
Vincenzo Ragusa
1841 - 1927
Giovanni Bellini (1430 - 1516)
Giovanni Bellini
1430 - 1516
Carlo Carra (1881 - 1966)
Carlo Carra
1881 - 1966
Maria Giovanna Clementi (1692 - 1761)
Maria Giovanna Clementi
1692 - 1761
Domingos Antonio Sequeira (1768 - 1837)
Domingos Antonio Sequeira
1768 - 1837
Angelo Biancini (1911 - 1988)
Angelo Biancini
1911 - 1988
Giuliano Vangi (1931)
Giuliano Vangi
1931
Giulio Bucci (1711 - 1776)
Giulio Bucci
1711 - 1776
Antonio Tibaldi (1633 - 1684)
Antonio Tibaldi
1633 - 1684

Schöpfer Neoklassizismus

Gabriel-François Doyen (1726 - 1806)
Gabriel-François Doyen
1726 - 1806
Erik Gunnar Asplund (1885 - 1940)
Erik Gunnar Asplund
1885 - 1940
János Fadrusz (1858 - 1903)
János Fadrusz
1858 - 1903
Vasily Kozmich Shebuev (1777 - 1855)
Vasily Kozmich Shebuev
1777 - 1855
Domingos Antonio Sequeira (1768 - 1837)
Domingos Antonio Sequeira
1768 - 1837
Giovanni Dupré (1817 - 1882)
Giovanni Dupré
1817 - 1882
Carlo Restallino (1776 - 1864)
Carlo Restallino
1776 - 1864
Joseph Chinard (1756 - 1813)
Joseph Chinard
1756 - 1813
Alexander Iwanowitsch Sauerweid (1783 - 1844)
Alexander Iwanowitsch Sauerweid
1783 - 1844
Martin Archer Shee (1769 - 1850)
Martin Archer Shee
1769 - 1850
Franz Xavier Lampi (1782 - 1852)
Franz Xavier Lampi
1782 - 1852
Marie-Guillemine Benoist (1768 - 1826)
Marie-Guillemine Benoist
1768 - 1826
Viktor Aleksandrovich Vesnin (1882 - 1950)
Viktor Aleksandrovich Vesnin
1882 - 1950
Peter Grain (1785 - 1857)
Peter Grain
1785 - 1857
Antoine Berjon (1754 - 1843)
Antoine Berjon
1754 - 1843
Vicente Lopez Portagna (1772 - 1850)
Vicente Lopez Portagna
1772 - 1850