Ferdinand Schmutzer (1870 - 1928)

Ferdinand Schmutzer (1870 - 1928) - Foto 1

Ferdinand Schmutzer

Ferdinand Schmutzer, ein bedeutender österreichischer Grafiker, Fotograf und Porträtmaler, stammte aus einem reichen künstlerischen Erbe in Wien. Sein Urgroßvater, Jacob Matthias Schmutzer, hatte die angesehene "k.k. Kupferstecher-Akademie" gegründet, so dass die Kreativität in seiner Familie tief verwurzelt war. In den Fußstapfen seines Großvaters und seines Vaters erkundete Ferdinand zunächst die Bildhauerei, bevor er seine Fähigkeiten in der Malerei an der renommierten Wiener Akademie verfeinerte. Eine Studienreise in die Niederlande entfachte seine Faszination für Radierungen, inspiriert durch die Werke von Rembrandt van Rijn. Schon bald erlangten seine exquisiten Porträts der Wiener Elite große Anerkennung: Prominente Persönlichkeiten wie Sigmund Freud, Albert Einstein, Kaiser Franz Josef, die Wiener Philharmoniker und Karl Lueger posierten für ihn.

Schmutzers Kunst ging über die Grenzen hinaus, er stellte international aus und erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen. Als Pionier der Radierung in größeren Formaten erweiterte er die Grenzen der Kunstform und brachte Innovation in die Technik. Als Mitglied der Wiener Sezession im Jahr 1901 und später als Professor an der Akademie der bildenden Künste Wien im Jahr 1908 war Schmutzers Einfluss auf die Kunstwelt unbestreitbar. Sein Vermächtnis lebt weiter und inspiriert künftige Künstlergenerationen, und er bleibt eine Ikone der österreichischen Kunstgeschichte.

Geboren:21. Mai 1870, Wien, Österreich-Ungarn (1868-1918)
Verstorben:26. August 1928, Wien, Österreich
Nationalität:Österreich
Tätigkeitszeitraum: XIX, XX. Jahrhundert
Spezialisierung:Bildmaler, Fotograf, Graveur, Künstler, Porträtist
Kunstschule / Gruppe:Wiener Secession
Genre:Porträt
Kunst Stil:Moderne Kunst
Schmutzer , Ferdinand - Auktionsarchiv

Auktionsarchiv Ferdinand Schmutzer

Alle Lose

Schöpfer Österreich

Arthur Brusenbauch (1881 - 1957)
Arthur Brusenbauch
1881 - 1957
Anton Feistauer (1887 - 1930)
Anton Feistauer
1887 - 1930
Balthasar Ferdinand Moll (1717 - 1785)
Balthasar Ferdinand Moll
1717 - 1785
Johann Wolfgang Baumgartner (1702 - 1761)
Johann Wolfgang Baumgartner
1702 - 1761
Gustav Zafaurek (1841 - 1908)
Gustav Zafaurek
1841 - 1908
Anton Schrödl (1820 - 1906)
Anton Schrödl
1820 - 1906
Rosa Scherer (1866 - 1926)
Rosa Scherer
1866 - 1926
Tom Hartwig (1947)
Tom Hartwig
1947
Friedrich August Brand (1735 - 1806)
Friedrich August Brand
1735 - 1806
Sigmund L'Allemagne (1840 - 1910)
Sigmund L'Allemagne
1840 - 1910
Ludwig Bemelmans (1898 - 1962)
Ludwig Bemelmans
1898 - 1962
Eva Schlegel (1960)
Eva Schlegel
1960
Heinrich Lossow (1843 - 1897)
Heinrich Lossow
1843 - 1897
Dominikus Auliczek (1734 - 1804)
Dominikus Auliczek
1734 - 1804
Rudolf Hoflehner (1916 - 1995)
Rudolf Hoflehner
1916 - 1995
Theodor Franz Zimmermann (1808 - 1880)
Theodor Franz Zimmermann
1808 - 1880

Schöpfer Moderne Kunst

Helen Torr (1886 - 1967)
Helen Torr
1886 - 1967
Otto Pilz (1876 - 1934)
Otto Pilz
1876 - 1934
Walter Thomas Monnington (1902 - 1976)
Walter Thomas Monnington
1902 - 1976
Adolf Uzarski (1885 - 1970)
Adolf Uzarski
1885 - 1970
Agathon Léonard (1841 - 1923)
Agathon Léonard
1841 - 1923
Reynolds Beale (1866 - 1951)
Reynolds Beale
1866 - 1951
Wallace Stevens (1879 - 1955)
Wallace Stevens
1879 - 1955
Marcel Marti (1925 - 2010)
Marcel Marti
1925 - 2010
Christian Peschke (1946 - 2017)
Christian Peschke
1946 - 2017
Charles Sheeler (1883 - 1965)
Charles Sheeler
1883 - 1965
Carl Julius Moll (1861 - 1945)
Carl Julius Moll
1861 - 1945
Pierre Langlade (1907 - 1972)
Pierre Langlade
1907 - 1972
Nikolai Pavlovich Ryabushinsky (1877 - 1950)
Nikolai Pavlovich Ryabushinsky
1877 - 1950
Manfred Sihle-Wissel (1934)
Manfred Sihle-Wissel
1934
Arnold Auerbach (1898 - 1978)
Arnold Auerbach
1898 - 1978
Alexander Michailowitsch Kischtschenko (1933 - 1997)
Alexander Michailowitsch Kischtschenko
1933 - 1997