Pjotr Pjetrowitsch Bjelousow (1912 - 1989)

Pjotr Pjetrowitsch Bjelousow (1912 - 1989) - Foto 1

Pjotr Pjetrowitsch Bjelousow

Pjotr Pjetrowitsch Bjelousow (russisch: Пётр Петрович Белоусов) war ein russischer Künstler, geboren am 16. Mai 1912 in Berdjansk und gestorben am 31. März 1989 in Sankt Petersburg. Als herausragender Vertreter des Realismus studierte und lehrte er am Repin-Institut der Künste. Bjelousow war Mitglied des Künstlerverbandes der UdSSR und erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter den Titel Volksmaler der RSFSR.

Bjelousows Kunstwerk zeichnet sich durch tiefgehende Realitätstreue und emotionale Tiefe aus. Seine Fähigkeit, sowohl den sowjetischen Alltag als auch historische und kulturelle Themen lebendig darzustellen, machte ihn zu einem geschätzten Künstler seiner Zeit. Einige seiner bekanntesten Werke sind in großen russischen Museen ausgestellt.

Pjotr Pjetrowitsch Bjelousows Werke reflektieren das kulturelle und soziale Erbe der Sowjetunion und bieten Kunstsammlern und -experten einen tiefen Einblick in eine Ära, die sowohl durch ihre Komplexität als auch durch ihre künstlerische Innovation gekennzeichnet ist. Wer mehr über Bjelousow erfahren oder in seine Werke investieren möchte, sollte sich für Updates anmelden, um über neue Verkaufs- und Auktionsereignisse auf dem Laufenden zu bleiben.

Geboren:29. Mai 1912, Berdjansk, Russisches Kaiserreich
Verstorben:31. März 1989, St. Petersburg, UdSSR
Nationalität:Russland, Ukraine, UdSSR, Russisches Kaiserreich
Tätigkeitszeitraum: XX. Jahrhundert
Spezialisierung:Ausbilder, Genremaler, Grafiker, Bildmaler, Porträtist
Genre:Genrekunst, Historienmalerei, Landschaftsmalerei, Porträt
Kunst Stil:Realismus, Sozialistischer Realismus

Autoren und Künstler Russland

Dmitry Pavlovich Krapivny (1900 - 1940)
Dmitry Pavlovich Krapivny
1900 - 1940
German Pavlovich Egoshin (1931 - 2009)
German Pavlovich Egoshin
1931 - 2009
Irina Vladimirovna Zatulovskaya (1954)
Irina Vladimirovna Zatulovskaya
1954
Sergey Ignatov (1961)
Sergey Ignatov
1961
Moses Toidse (1871 - 1953)
Moses Toidse
1871 - 1953
Boris Sergejewitsch Gennadjew (1912 - 1942)
Boris Sergejewitsch Gennadjew
1912 - 1942
Grigory Mikhailovich Kruglov (1927 - 2018)
Grigory Mikhailovich Kruglov
1927 - 2018
Lev Davidovich (Leon) Trotsky (1879 - 1940)
Lev Davidovich (Leon) Trotsky
1879 - 1940
Johann Iwanowitsch Reimers (1818 - 1868)
Johann Iwanowitsch Reimers
1818 - 1868
Fjodor Wassiljewitsch Antonow (1904 - 1991)
Fjodor Wassiljewitsch Antonow
1904 - 1991
Johann Lebrecht Eggink (1784 - 1867)
Johann Lebrecht Eggink
1784 - 1867
Leonid Sokov (1941 - 2018)
Leonid Sokov
1941 - 2018
Zaven Petrosovich Arshakuni (1932 - 2012)
Zaven Petrosovich Arshakuni
1932 - 2012
Leon Bakst (1866 - 1924)
Leon Bakst
1866 - 1924
Constantin Yulyevich Klever (1867 - 1937)
Constantin Yulyevich Klever
1867 - 1937
Oleg Konstantinovich Komov (1932 - 1994)
Oleg Konstantinovich Komov
1932 - 1994

Schöpfer Realismus

Adolf Lins (1856 - 1927)
Adolf Lins
1856 - 1927
John Maxwell (1905 - 1962)
John Maxwell
1905 - 1962
Johann Nepomuk Mayrhofer (1764 - 1832)
Johann Nepomuk Mayrhofer
1764 - 1832
Jefim Aronowitsch Gjendjelman (1914 - 1982)
Jefim Aronowitsch Gjendjelman
1914 - 1982
Ron Kleemann (1937 - 2014)
Ron Kleemann
1937 - 2014
Petronella van Woensel (1785 - 1839)
Petronella van Woensel
1785 - 1839
Johannes Hinderikus Egenberger (1822 - 1897)
Johannes Hinderikus Egenberger
1822 - 1897
Ammi Phillips (1788 - 1865)
Ammi Phillips
1788 - 1865
Nicolae Vermont (1866 - 1932)
Nicolae Vermont
1866 - 1932
Jozef Hendrik Neuhuys (1841 - 1889)
Jozef Hendrik Neuhuys
1841 - 1889
Eugenio Cecconi (1842 - 1903)
Eugenio Cecconi
1842 - 1903
Fioravante Seibezzi (1906 - 1974)
Fioravante Seibezzi
1906 - 1974
Friedrich Fehr (1862 - 1927)
Friedrich Fehr
1862 - 1927
Anthonis Mor (1519 - 1576)
Anthonis Mor
1519 - 1576
Adolph Tidemand (1814 - 1876)
Adolph Tidemand
1814 - 1876
Otto Fikentscher (1862 - 1945)
Otto Fikentscher
1862 - 1945