Archaischer Marmorkopf, Mitte 6. Jhdt. v. Chr.

Стартовая цена
€ 90 000
Дата аукционаClassic
14.05.2024 10:00UTC +02:00
Auctioneer
Hermann Historica
Место проведения
Германия, Grasbrunn / München
Архив
Аукцион завершен. Ставки на лот больше не принимаются.
Archive
ID 1198543
Лот 20 | Archaischer Marmorkopf, Mitte 6. Jhdt. v. Chr.
Archaischer Marmorkopf, Mitte 6. Jhdt. v. Chr.
Archaischer Marmorkopf von hoher Qualität, als Abschluss eines vertikal orientierten Architekturelements, möglicherweise von der Sima eines archaischen Tempels, ähnlich dem Widderkopf vom Telesterion des Peisistratos in Euleusis, nach dem Vorbild eines Wasserspeiers ohne dessen eigentliche Funktion.
Die hintere Hälfte und die gerade Rückseite vollflächig grob mit schrägen Meißelspuren versehen (sekundär in neuerer Zeit). Die vordere Hälfte präzise und hochwertig gearbeitet, die Oberfläche fein poliert. Über der Stirn im Bogen verlaufend vier Reihen von Locken, die vor den Ohren enden. Dahinter das Haupt nach hinten abgesetzt und glatt gearbeitet. Unter den Ohren zwei Lockenreihen, die sich entlang der hinteren Wangen nach unten ziehen. Dahinter verlaufen die Seiten ohne Absatz glatt. Augenbrauen und Lider fein ausgearbeitet. Die zu einem Lächeln leicht nach oben gezogenen Lippen einen Spalt geöffnet, die Enden von oberer und unterer Zahnreihe entblößend (wie bei einem Gorgonenhaupt, mit apotropäischem Charakter?). Der schräg nach vorne geneigte Kopf ist für eine Ansicht von schräg unten gedacht.
Auffälligere Bestoßungen an Augenbrauen, rechter Wange und Nasenspitze, sonst nur minimal an vereinzelten Stellen. Insgesamt eine sehr gut erhaltene archaische Plastik von hoher Kunstfertigkeit und Ausstrahlungskraft. Dazu ein moderner Plexiglassockel mit Stahlstift. Auf der Unterseite der Plastik eine Fassung für den Stahlstift eingelassen. Maße ohne Sockel: Länge ca. 25 cm, Breite ca. 19 cm, Höhe ca. 22 cm.
Provenienz: Aus österreichischer Privatsammlung, übernommen vor sieben Jahren aus österreichischer Privatsammlung.
An archaic marble head, mid-6th century B.C.
An archaic marble head, mid-6th century B.C.
Archaic marble head of high quality, as topping of a vertically oriented architectural element, possibly from the sima of an archaic temple, similar to the ram's head from the telesterion of Peisistratos in Euleusis, modelled on a gargoyle without its actual function.
The rear half and the straight back roughly chiselled over the entire surface (secondary in modern times). The front half is precisely worked and of high quality, the surface finely polished. Above the forehead, running in an arc, four rows of curls ending in front of the ears. Behind the smoothly worked head, set off towards the back. Below the ears, two rows of curls running down along the back of the cheeks. Behind them the sides run smoothly without being set off. Eyebrows and eyelids finely worked. The lips, drawn slightly upwards to form a smile, open a crack and expose the ends of the upper and lower row of teeth (as in the head of a Gorgon, with an apotropaic character?). The head tilted obliquely forward for a view from below.
More conspicuous abrasions on the eyebrows, right cheek and tip of the nose, otherwise only minimal in isolated places. Overall a very well preserved archaic sculpture of high artistry and charisma. Comes with a modern plexiglass base with steel pin. On the underside of the sculpture a socket for the steel pin. Dimensions without base: length ca. 25 cm, width ca. 19 cm, height ca. 22 cm.
Provenance: From an Austrian private collection, acquired from another Austrian private collection seven years ago.
Condition: I - II
Адрес торгов Hermann Historica
Bretonischer Ring 3
85630 Grasbrunn / München
Германия
Предосмотр
Телефон +49 (0)89 5472 649 0
Факс +49 (0)89 5472 64999
E-mail
Комиссия 25 %
Условия использованияУсловия использования
Часы работыЧасы работы
Пн 10:00 – 12:00    14:30 – 18:00
Вт 10:00 – 12:00    14:30 – 18:00
Ср 10:00 – 12:00    14:30 – 18:00
Чт 10:00 – 12:00    14:30 – 18:00
Пт 10:00 – 12:00    14:30 – 18:00
Сб закрыто
Вс закрыто

Связанные термины